Auszug aus dem Mitteilungsblatt Nr. 307 vom 10.11.2017

Anlaufstelle für Behinderten- und Inklusionsfragen

Mit Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich Deutschland verpflichtet diese umsetzen. Das Leitbild der Konvention ist die Inklusion. Unter Inklusion ist die vollumfängliche Einbeziehung behinderter Menschen in die Gesellschaft von Anfang an zu verstehen.

Bei der Umsetzung von Inklusion stehen wir aber noch am Anfang eines langen Prozesses. Das Ziel der Bayerischen Staatsregierung den gesamten öffentlichen Raum und öffentlichen Personennahverkehr bis 2023 barrierefrei zu gestalten ist dabei auch nur als ein Schritt in diesem Prozess anzusehen.

Maßgeblich für das Gelingen von Inklusion gerade auch in unserem Landkreis wird sein, dass sich möglichst viele beteiligen. Das Ziel wäre ein Netzwerk zu schaffen, aus dem immer wieder neue Impulse für Inklusion hervorgehen. Daher suchen wir eine Bürgerin/einen Bürger, der sich bereit erklärt, die Aufgabe eines Behindertenvertreters für das Gemeindegebiet Rennertshofen zu übernehmen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Markt Rennertshofen, Marktstr. 18, 86643 Rennertshofen.

drucken nach oben