Imkerverein Rennertshofen (64812)

Sitz Rennertshofen

 

 

Gegründet als Bienenzucht- und Gartenbauverein vor 1900

Nach überarbeiteter Satzung am 18. März 1992 eingegliedert im Landesverband Bayerischer Imker e.V.

 

Unser Satzungszweck ist:

Die Verbreitung der Bienenzucht und damit die Förderung des Naturschutzes
und der Landschaftspflege durch die Bestäubung der Kultur- und Wildpflanzen. (§ 2)

 

Der Imkerverein Rennertshofen hat derzeit 26 Mitglieder,
welche 80 Bienenvölker betreuen bzw. bewirtschaften
(Stand April 2016); 


Der Mitgliedsbeitrag (incl. Versicherung) beträgt 30 EURO, zusätzlich 0,26 EURO Werbeprämie/Volk;
Die Jahreshauptversammlung  findet jeweils im I. Quartal des Jahres statt;
Ein Sommertreffen und eine Herbstversammlung sind wesentliche Vereinsaktivitäten
;
der Imkerverein betreut und pflegt ab 2013 eine Gemeinde-Ausgleichsfläche
mit Obstgehölzen und Hecken und einer Magerwiese zwischen Rennertshofen und Rohrbach.

 

Interessierte an der Bienenhaltung mögen sich bitte bei einem Mitglied des Vorstandes oder bei einem Vereinsmitglied melden.
Jährlich finden Ausbildungskurse am Lehrbienenstand des Neuburger Imkervereins statt.

Zudem finden sich informative Angebote zur Bienenhaltung und Imkerei an der Umweltbildungsstätte

HAUS im MOOS – www.haus-im-moos.de; dies ist auch der Sitz des

Kreisverbandes Neuburg-Schrobenhausen


Weiterhin wird auf die Aus- und Fortbildungsangebote des Bezirkes Oberbayern in Landsberg/Lech hingewiesen:

 

Bezirk Oberbayern - Fachberatung für Imkerei:   

www.imkerschule-landsberg.de

 

Aktuelles:

 

·                     

Auszug aus dem Donaukurier vom 25.11.2016 über die Herbstversammlung des Imkervereins Rennertshofen

 

·                     

Einladung zur Herbstversammlung des Imkervereins  Rennertshofen

am Donnerstag, 17. November 2016 um 19.30 Uhr

 

·                     

Ausbesserung und Erneuern der Schutzumzäunung der Feldgehölze und Streuobstbäume  des Marktes Rennertshofen

 

·                     

Bitte des Imkereivereins:
Blühflächen für Bienen und andere Insekten erhalten


·                     

Pressemitteilung des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Welt-Biodiversitätsrat legt globalen Bericht zur Lage von

Blütenbestäubern vor

 

Redaktionelles:

·                     

Süddeutsche Zeitung Wissen vom 10.07.2014 - Pestizide Neonicotinoide - Gift für Bienen und Vögel

 

·                     

Bienen - Lebensnotwendig für Nutz- und Wildpflanzen

(Link auf die Homepage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

 

·                     

Infobrief März/April 2014 - Landesverband Bayerischer Imker e.V.

·                     

Pressemitteilung - Position der Imkerverbände zur Revision der Honigrichtlinie durch das EU-Parlament vom 16.01.2014

·                     

Bienen und Imkerei - Ausstellung vom 06. April bis. 31. Oktober 2014

Haus im Moos

 

·                     

Nachpflanzungen in der jungen Streuobstwiese am 23.11.2013

·                     

Ein Bienenschwarm in Wohnungsnot - ein Kurz- und Netzwerkbeitrag an die Imker in der Nachbargemeinde Burgheim vom 23.11.2013

·                     

Melezitose – was nun?

·                     

Die Modulare Betriebsweise – die Varroamilbe voll im Griff

·                     

Honigqualität – LagerungMHD

·                     

Regionale Köstlichkeiten auf der Regional- und Gewerbeschau am 23./24.03.2013 in Burgheim

·                     

Was blüht denn da? (April/Mai 2013)

·                     

Blühflächen für Hummeln, Bienen und Schmetterlinge April 2012

·                     

Anti-Gen-Imker zu Gast Karl-Heinz Bablok sprach in Rennertshofen / Bienenhalter fordern Blühflächen (Auszug aus dem Donaukurier vom 29. November 2011)

·                     

Die Lebensgrundlage wiederherstellen Imkereiverein fordert Gemeinde
Rennertshofen auf, Blühflächen zu erhalten
(Auszug aus der Neuburger Rundschau vom 09. Dezember 2011)

·                     

Ein Herz für Bienen Rennertshofen will drauf achten, dass blühende Wiesen erhalten bleiben (Auszug aus der Neuburger Rundschau vom 15. Dezember 2011)

 

Grundsätzliches zum Imkerverein:

·                     

Beitrittserklärung zur Mitgliedschaft im Imkerverein Rennertshofen

·                     

"Honigquellen" und Bieneninformationen 3. Auflage



Der Vorstand, gewählt auf 4 Jahre (am 25.04.2008), setzt sich wie folgt zusammen:
 

1. Vorsitzender

Ulrich M. Sorg

Bertoldsheim
Käferlohweg 9
86643 Rennertshofen

2. Vorsitzender

Franz Platzer

Treidelheim
Stepperger Weg 3
86643 Rennertshofen

Kassier

Josef Meßner

Rohrbach
Herleinstr. 29
86643 Rennertshofen

Schriftführer

Josef Heckl

Stepperg
Usselstr. 28
86643 Rennertshofen

1. Kassenprüfer

Heinrich Müller

Rennertshofen

2. Kassenprüfer

Stefan Artner

Bertoldsheim
86643 Rennertshofen

Der Verein ist offen für alle Bienenhalter, Imker und Freunde o.g.  Vereinszwecks, die vorwiegend im Bereich der Großgemeinde Rennertshofen wohnen.
 Es besteht enger Kontakt zum Kreisverband der Imker in Neuburg a.d. Donau und zu den dortigen Fortbildungsangeboten, Abgabe von Zuchtstoff, Stammtische, ...
Näheres beim Vorsitzenden oder beim Kreisverband der Imker – Vorsitzender: Michael Birkmeir, ND.

 

Zusammengestellt: 3.11.2000 U.M. Sorg, letzte Aktualisierung 20.04.2016 U.M.Sorg