Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Rennertshofen  |  E-Mail: info@rennertshofen.de  |  Online: http://www.rennertshofen.de

Bertoldsheim

Bertoldsheim ist auf einem Juraausläufer am linken Donauufer

gelegen und wird weithin sichtbar geprägt von dem stattlichen Schloss.

 

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bertoldsheimer Schloß

Barockschloss Bertoldsheim

 

Bertoldsheim mit dem zwischen 1718 und 1730 erbauten dreiflügeligen Barockschloss, ein Meisterwerk des Eichstätter Baumeisters Gabriel de Gabrieli (Bauherr war der kaiserlich und kurpfälzische General Freiherr Fortunat von Isselbach), lohnt einen Abstecher. Der Innenbereich des Schlosses ist nicht zugänglich.

 


 

Grossansicht in neuem Fenster: Kirche Bertoldsheim

Pfarrkirche "St. Michael"

 

Ein  besonders  wertvolles  Juwel  stellt  die  Pfarrkirche „St. Michael" dar, die als einheitlicher gotischer Bau aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts stammt. Gewölbe und Maßwerk  mit  erweiterten  Fenstern wurden im 15. Jahrhundert eingefügt. Renovierungsinschriften  von  1522 und  1607 sind erhalten. 1935 wurden kunstgeschichtlich wertvolle Wandfresken aus der Zeit von 1340 freigelegt, die als die Ältesten  im  Landkreis  gelten.  Beachtenswert  sind die alten Epitaphien der Hofmarksherren ab 1532 (Hans von Elrichshausen).

 

 


 

Schlossgaststätte

 

Schlossgaststätte

 

Das  unter  Denkmalschutz   stehende   historische   Gebäude der Schlossgaststätte wurde in den letzten Jahren gründlich renoviert. Erbaut um 1795 durch Graf Hornstein von Breising aus Hohenaschau wurde es  wahrscheinlich ursprünglich  als Unterkunft  für Schlossangestellte  genutzt. Es  ist umgeben  von  den parkähnlichen Anlagen des Schlosses Bertoldsheim und  liegt auf einem steilen  Jurafelshang  mit  herrlichem Ausblick von der Terrasse zur Donau und dem Stausee Bertoldsheim.

 


 

Stausee Bertoldsheim  

Stausee

 

Der Stausee Bertoldsheim lädt zum Segeln mit dem Segelclub Neuburg a.d.Donau ein.

 

Die Inseln im Stausee sind von europäischer Bedeutung. Sie stellen ein wertvolles Biotop als Überwinterungsplatz für Zugvögel dar.

 

 

drucken nach oben