Auszug aus dem Mitteilungsblatt Nr. 310 vom 23. März 2018

Startschuss zur Erfassung der Straßenbestands- und Zustandsdaten

Eagle Eye Albert Schnabel

Bild: Albert Schnabel

Mit mobiler Straßentechnik durch Rennertshofen

Das Hightech-Messfahrzeug mit Kameras auf dem Dach, das ab Mitte März 2018 durch das Gemeindegebiet Rennertshofen gefahren ist, ist sicherlich vielen Bürgern aufgefallen. Das Fahrzeug des Berliner Technologieanbieters eagle eye technologies wurde beauftragt, die Straßenbestands- und Zustandsdaten sowie das Inventar genau aufzunehmen und optisch zu erfassen. Die Daten der genauen Dokumentation dienen der Gemeinde als Grundlage für den Aufbau eines umfassenden Straßensanierungskonzeptes.

Um das Straßennetz funktionsfähig und sicher zu erhalten, sind Unterhaltungs- und auch Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Damit vorhandene Mittel möglichst optimal eingesetzt werden, möchte die Verwaltung diese Aufgabe künftig auf Basis der zu erfassenden Straßenbestands- und Zustandsdaten planen. Dazu hat das eagle eye-Fahrzeug die Daten der kommunalen Straßen präzise aufgenommen. Künftig können die verantwortlichen Mitarbeiter die Straßenerhaltung im Überblick planen und bei Bedarf jeden Straßenabschnitt direkt am Rechner in Augenschein nehmen und helfen bei der gezielten Erhaltungsplanung zur Werterhaltung des kommunalen Straßennetzes.

Die Erfassung erfolgte, wie der Firmenname „eagle eye" andeutet, buchstäblich mit Adleraugen: Die Fahrzeuge waren mit speziellen Sensoren ausgestattet, mit deren Hilfe die Straßenflächen während der Befahrung erfasst werden. Zehn Kameras erfassten gleichzeitig den Straßenraum und nahmen die Verkehrsanlagen auf. Im Ergebnis erhält der Markt Rennertshofen nun genaue Bestands-, Inventar- und Zustandsdaten aller Straßenflächen.

Das sind wichtige Argumente für die Verwaltung. Bei der Erfassung sollen möglichst viele Fachdaten ermittelt werden, die für die tägliche Arbeit wichtig sind. Gleichzeitig wird großer Wert auf eine hohe Datenqualität gelegt, denn nur so können die Ergebnisse später wirklich vielseitig nutzbringend verwendet werden. Konkret sollen die gewonnenen Daten in das örtliche Geoinformationssystem einfließen. Dort bilden sie die Grundlage für die Einführung des Straßenkatasters und Einführung eines Straßensanierungskonzeptes.

 

Über eagle eye technologies

eagle eye ist die einzige Straßenerfassungstechnologie, die alle relevanten Flächen- und Zustandsdaten höchst präzise direkt aus der Befahrung heraus ermittelt. Erstmals ist damit eine realitätsgetreue Abbildung von
Straßen- und Straßenzuständen möglich. Auch bei der Lieferung des kompletten Daten-Spektrums für die Doppik ist eagle eye das führende System.

Entwickelt von der eagle eye technologies GmbH, dem Technologieführer auf dem Gebiet der mobilen Straßendatenerfassung, hat sich eagle eye in zahlreichen Kommunal-, Landes- und Spezialprojekten bewährt und wird auch als Komplettsystem erfolgreich vermarktet. Die eagle eye technologies bietet je nach Bedarf das gesamte Spektrum an Messverfahren an: Von der Messradmethode bis zur Überfliegung mit dem firmeneigenen Flugzeug.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin verfügt über langjährige Erfahrung bei der Datenerfassung und –bewertung für die Einführung der Doppik und bietet dazu ein Gesamtpaket aus Bestands-, Zustands-, Bewertungs- und Bilanzierungsdaten.

 

 

drucken nach oben