Bekanntmachung vom 25. November 2020

25. Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Rennertshofen

Förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung (öffentliche Auslegung) gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

25. Änderung Flächennutzungsplan, BK vom 25.11.2020

Der Marktgemeinderat Rennertshofen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 06.10.2020 den Entwurf der 25. Änderung des Flächennutzungsplanes gebilligt und beschlossen, die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zu dem Planentwurf durchzuführen.

 

Ziel und Zweck der Planung ist die Ausweisung eines Sondergebietes für eine „Tiny House Siedlung“.

 

Der Entwurf der 25. Flächennutzungsplanänderung in der Fassung vom 06.10.2020 liegt gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB, in der Zeit

 

vom Mittwoch, 02.12.2020 bis einschließlich Freitag, 15.01.2021

 

im Rathaus des Marktes Rennertshofen, Bauamt (Zimmer-Nr. 1), Marktstr. 18, 86643 Rennertshofen, während der allgemeinen Dienstzeiten (Montag von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitag von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr) für jedermann zur Einsicht öffentlich aus.

 

Während der Auslegefrist können gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB Anregungen und Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplanänderung unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Hinweis zum Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.

drucken nach oben