Bekanntmachung vom 09. Dezember 2021

28. Änderung des Flächennutzungsplanes und 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Biogasanlage Bertoldsheim“ im Parallelverfahren

Bekanntmachung gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB, frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 30.11.2021 die Durchführung der 28. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Änderung eines sonstigen Sondergebietes mit der Zweckbestimmung „Biogasanlage“ beschlossen.

 

Der Geltungsbereich umfasst die Teilfläche von Flurnummer 423, die Flurnummer 426/1, Teilfläche von Flurnummer 427 jeweils der Gemarkung Bertoldsheim mit insgesamt 1,1 ha.

 

Gleichzeitig hat der Marktgemeinderat die 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Biogasanlage Bertoldsheim“ mit Grünordnungsplan beschlossen. Durch die 1. Änderung und Erweiterung wird die Sondergebietsfläche von ca. 10.000 qm um 834 qm auf insgesamt 10.834 qm vergrößert.

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst eine Teilfläche von Flurnummer 423, die Flurnummer 426/1, Teilfläche von Flurnummer 427 sowie die Flächen im Sichtdreieck jeweils der Gemarkung Bertoldsheim.

 

Der Markt Rennertshofen beabsichtigt durch die 1. Änderung und Erweiterung des Sondergebietes „Biogasanlage“ die Anpassung der Biogasanlage an die rechtlichen Vorgaben zu ermöglichen, sowie das Sondergebiet auf der Ostseite zu erweitern. Hier wird sowohl eine Halle für Biogas und Landwirtschaft aufgenommen als auch die Eingrünungsmaßnahmen angepasst.

 

Die Bauleitplanung soll im Parallelverfahren zur Flächennutzungsplanänderung durchgeführt werden. Bei der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung (§ 3 Abs. 1 BauGB) werden die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung vorgestellt und der Öffentlichkeit Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

 

Die Vorentwürfe für die Änderung des Flächennutzungsplanes mit Planzeichnung, Begründung und Umweltbericht sowie die Vorentwürfe des Bebauungsplanes mit textlichen Festsetzungen, Begründung und Umweltbericht jeweils in der Fassung vom 30.11.2021, liegen in der Zeit vom

 

Freitag, 17.12.2021 bis einschließlich Montag, 24.01.2022

 

im Rathaus des Marktes Rennertshofen, Zimmer-Nr. 1, Marktstr. 18, 86643 Rennertshofen, während der allgemeinen Dienststunden (Montag von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 07.30 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitag von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr) öffentlich aus.

 

Aufgrund der derzeitigen Coronalage kann es zu Zutrittsbeschränkungen im Bereich der Verwaltung kommen. Es besteht trotzdem eine uneingeschränkte Informationsmöglichkeit unter Wahrung der entsprechenden Corona-Auflagen. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung ist in diesem Fall zwingend notwendig.

 

Stellungnahmen können während dieser Frist abgegeben werden.

 

Sollte es Personen aufgrund einer Behinderung nicht möglich sein, ohne Hilfeleistung eine Einsichtnahme vorzunehmen, bieten wir jederzeit Hilfestellung an.

Wir gewährleisten auch in diesem Falle einen uneingeschränkten Zugang zu den Unterlagen. Wir bitten um kurze telefonische oder anderweitige Information, sofern Sie Hilfe benötigen (Tel.: 08434/9407-0, E-Mail: info@rennertshofen.de).

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben (§ 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 und § 4a Abs. 6 BauGB).

 

Hinweis zur Abgabe von Stellungnahmen:

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zu der Planung mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift im Rathaus zu den oben angegebenen Auslegungszeiten vorgebracht werden.

 

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchst. e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

drucken nach oben