Auszug aus dem Mitteilungsblatt Nr. 319 vom 22. Februar 2019

Bekanntmachung über die Schulanmeldung 2019

 

1.

Am Montag, den 08. April 2019 findet an der Grundschule Rennertshofen,  Weinbergstraße 15, 86643 Rennertshofen, Telefon 08434 /494 von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr und von 14:45 Uhr bis 15:45 Uhr die Schulanmeldung statt.

2.      

Anmeldepflicht besteht für die Erziehungsberechtigten für
a) jedes Kind, das am 30. September 2019 sechs Jahre alt wird, also spätestens am 30.09.2013 geboren wurde.
b) jedes im Vorjahr zurückgestellte Kind (Zurückstellungsbescheid ist dabei vorzulegen).
c) jedes Kind, das die Erziehungsberechtigten zurückstellen lassen wollen.
d) jedes Kind, für das ein Gastschulantrag für eine andere Schule gestellt werden soll. 

3.

Es können angemeldet werden (Anmelderecht):
- auf Antrag Kinder, die vom 01.10.2013 bis 31.12.2013 geboren sind (Oktober-, November-, Dezemberkinder).
Diese Kinder sind bei der Aufnahme regulär schulpflichtig.
- auf Antrag Kinder, die ab dem 01.01.2014 geboren sind. Auch diese Kinder sind bei der Aufnahme regulär schulpflichtig. Ein schulpsychologisches Gutachten ist erforderlich.
Eltern von Kindern, die nach dem traditionellen Stichtag (30.09.) geboren sind, werden gebeten, eine Einschulung mit der Schule zu besprechen.  

4. Geburtsurkunde (Familienstammbuch) und weitere Unterlagen (Sorgerechtsbestimmung, Bestätigung des Gesundheitsamtes, Bestätigung U9 oder schulärztliche Untersuchung, Bogen: „Informationen für die Grundschule") sind vorzulegen.
5. Die Kinder sind an der öffentlichen Volksschule, in deren Sprengel sie wohnen, anzumelden.
6. Die Erziehungsberechtigten sollten persönlich mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen.
7. Kinder, die in begründeten Ausnahmefällen nicht am angesetzten Termin zur Schulanmeldung kommen können, sind nach Absprache mit der Schulleitung an einem anderen Termin vorzustellen.
8. Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf können von ihren Erziehungsberechtigten in Absprache mit der zuständigen Grundschule unmittelbar an einer für das Kind geeigneten öffentlichen oder staatlich genehmigten privaten Förderschule angemeldet werden, wenn feststeht, dass eine angemessene Förderung nur in der zuständigen Förderschule erfolgen kann. Ansonsten erfolgt die Anmeldung grundsätzlich an der zuständigen Grundschule. Bitte bereits jetzt Kontakt mit den zuständigen Schulen aufnehmen.
9. Erziehungsberechtigte ausländischer Kinder melden ihre Kinder ebenfalls an der öffentlichen Volksschule an, in deren Sprengel sie wohnen.

 

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wird Ihnen im Vorfeld ein Termin mitgeteilt.

 

Iris Plichta

Rektorin

drucken nach oben