Auszug aus dem Mitteilungsblatt Nr. 313 vom 06. Juli 2018

Bürgerinitiative Trassenstopp Rennertshofen informiert

Am 18. Juni 2018 hatte die BI Trassenstopp-Rennertshofen im Feuerwehrhaus in Treidelheim Vertreter anderer Bürgerinitiativen aus dem Lech-Donau-Raum zu Gast, um mit ihnen gemeinsam mit Matthias Enghuber (Landtagskandidat der CSU) über die Energiewende ins Gespräch zu kommen. Er sieht die Notwendigkeit, auch aus der Kohle auszusteigen und möchte die erneuerbaren Energien „aufs Gleis setzen", allerdings nicht gegen den Widerstand der Bevölkerung. Die bestehende 10H-Regelung befürwortet er und damit den faktischen Stopp der Windkraft in Bayern.

In dem angeregten Gespräch gaben wir ihm etliche Anregungen mit, wie es gelingen könnte, die Sonnenenergie in Bayern noch besser zu nutzen, z.B. indem öffentliche Gebäude endlich im besten Sinne des Wortes vorbildlich mit PV-Modulen ausgestattet werden oder indem der Denkmalschutz gelockert wird, damit weitere Dachflächen nutzbar werden und indem PV-Module auf landwirtschaftlichen Flächen höher gebaut werden, so dass der Boden darunter noch genutzt werden kann (z.B. Tierhaltung).

 

drucken nach oben