Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen vom 11.03.2020

Coronavirus: Umgang mit Veranstaltungen

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder gab am 10. März 2020 bekannt, dass der Freistaat aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen untersagt hat. Er teilte mit, dass dazu noch eine Allgemeinverfügung durch das Gesundheitsministerium erlassen werde. Zudem sprach die Staatsregierung die Empfehlung aus, Veranstaltungen zwischen 500 bis 1000 Teilnehmern abzusagen. Der Ministerpräsident nannte noch weitere Veranstaltungen wie z.B. Starkbierfeste, deren Durchführung „aktuell nicht mehr vertretbar“ seien. Er verwies dabei auf die klare Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, das bei Veranstaltungen größte Zurückhaltung geboten sieht.


Die Maßnahmen sind eine Konsequenz aus der Eindämmungsstrategie, bei der es darum geht, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Diese Regelung soll zunächst bis zum Ende der Osterferien, also bis zum 19. April 2020, andauern.


Die interne Koordinierungsgruppe des Landratsamtes hat sich angesichts der aktuellen Lage dazu entschieden, den für Sonntag, 15. März 2020, im Landratsamt geplanten „Treffpunkt Kommunalwahl“ abzusagen.

drucken nach oben