Donaubrücke Bertoldsheim

Bei einer durchgeführten turnusgemäßen Hauptuntersuchung der Donaubrücke Bertoldsheim wurde eine weitere Zunahme des bereits bekannten Schadensbildes festgestellt. Um die Brücke bis zur Fertigstellung der geplanten neuen Straßenbrücke auch für den Lkw-Verkehr befahrbar zu halten, muss die Brücke auf eine Fahrspur verengt werden.


Der Verkehr läuft wechselweise einspurig und wird über eine Ampel geregelt. Die zulässige Tonnage der Fahrzeuge bleibt, wie schon bisher, auf 30 Tonnen tatsächliches Fahrzeuggewicht beschränkt.


Während des Baus der neuen Straßenbrücke, die parallel zur bestehenden Brücke stromaufwärts entsteht, kann der Verkehr weiter über die bestehende Brücke rollen. Vollsperrungen sind nur zur Ausführung anders nicht durchführbarer Arbeiten, wie z.B. die Umlegung der Fahrbahn, notwendig. Die Fertigstellung der neuen Straßenbrücke ist für 2024 geplant.

 

Unter "Downloads" finden Sie den Verkehrszeichenplan zu  der verkehrsrechtlichen Anordnung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen vom 22.07.2021. Dauer der Verkehrsbeschränkung 02.08.2021 - 30.12.2024.

 


 

Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen vom 09. September 2021

 

Derzeit laufen die Arbeiten für den Neubau der Donaubrücke bei Bertoldsheim. In der aktuellen Bauphase müssen von einem Ponton (Schwimmplattform) aus Bohrpfähle mit einem Durchmesser von 1,50 Meter gesetzt werden, um anschließend die Bewehrung und den Beton einbringen zu können. Vor Beginn dieser Maßnahmen wurde eine umfangreiche Baugrundbegutachtung durchgeführt. Trotzdem können bei solchen Arbeiten Unwägbarkeiten auftreten, die eine genaue Terminplanung nicht zulassen.


Voraussichtlich wird an zwei Tagen pro Woche eine Sperrung erfolgen. Die genauen Termine werden zeitnah auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht. Die Sperrungen erfolgen in der Regel ab 8.00 Uhr Vormittag, um den Schulbus- und Pendlerverkehr möglichst wenig zu behindern.


Mit Einschränkungen ist ab Mitte KW 37 (15.09.21) bis Ende Oktober zu rechnen. Die Umleitung wird ausgeschildert, bleibt aber auch an den Tagen, an denen die Brücke befahrbar ist, stehen. Um eine möglichst hohe Flexibilität der Maßnahme zu erhalten und den Verkehr so wenig als möglich einzuschränken, werden nur die Ankündigungen auf der B16 und bei Marxheim ausgekreuzt bzw. weggedreht.


Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die zwingend notwendigen Einschränkungen. Das Verfahren wurde so gewählt, um eine lang anhaltende Sperrung über mehrere Wochen zu vermeiden.

drucken nach oben