Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen vom 24. September 2018

Rufbus Rennertshofen mit neuem Betreiber

Mit seinen Rufbuslinien ergänzt der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bereits seit 2013 sein ÖPNV-Angebot. Der beliebte Service des Rufbus Rennertshofen wird nun ab dem 1. Oktober 2018 von einem neuen Betreiber, der Fa. Eibl Mobil aus Karlshuld, weitergeführt. Neben einer neuen Telefonnummer für die Bestellhotline - (08431) 647 88 66 - gelten ab Oktober auch neue Fahrpreise, denen der neue Gemeinschaftstarif zugrunde liegt.

Das Angebot des Rufbus Rennertshofen steht allen Bürgern zur Verfügung und kommt insbesondere den Bewohnern der Marktgemeinde Rennertshofen, einschließlich aller Ortsteile, zugute. Die Strecke beginnt in Altstetten, führt über die Rennertshofener Ortsteile und den Neuburger Norden bis zum Bahnhof in Neuburg an der Donau und bietet so eine flexible Verbindung bis in das Zentrum der Großen Kreisstadt. „Durch seine flexible und bedarfsgerechte Abrufbarkeit bietet unser Rufbus eine umweltfreundliche und barrierefreie Mobilität für Jung und Alt.  Ein Angebot, das ganz offensichtlich hervorragend ankommt“, freut sich Landrat Roland Weigert. Er bedankt sich zudem ausdrücklich bei der Firma A. Seitz Omnibusunternehmen aus Neuburg, die den Rufbus seit seiner Einführung im Jahr 2013 zuverlässig betrieben und etabliert hat. Der Betreiberwechsel zum 1. Oktober erfolgt ausschreibungsbedingt.

Das Prinzip, das hinter dem Rufbus steckt, ist einfach: Wer eine Fahrgelegenheit benötigt, ruft bei der Bestellhotline an und wird dann zu den im Fahrplan festgelegten Zeiten an der gewünschten Haltestelle abgeholt. Die Anmeldung erfolgt mindestens 60 Minuten vor der gewünschten Fahrt, beim Fahrer kann dann auf der Hinfahrt bereits die Rückfahrt angemeldet werden.

Der Fahrpreis setzt sich zusammen aus dem neu geltenden VGI-Tarif auf der jeweiligen Strecke zuzüglich einer Servicepauschale von einem Euro pro Fahrt. Wer beispielsweise von Rennertshofen nach Neuburg zum Bahnhof fährt, zahlt 5,30 Euro. Kleinkinder unter sechs Jahren werden kostenlos befördert, für Kinder bis 14 Jahre gibt es eine Vergünstigung. Nutzen kann den Rufbus jeder, wobei gerade Jugendliche oder Senioren profitieren. Die Beförderung von Kinderwägen, Rollatoren und auch Rollstuhlfahrern ist möglich.

Die neuen Flyer gibt es ab Mitte der Woche u.a. bei der Gemeinde Rennertshofen und im Landratsamt. Alle Informationen zum Rufbus sind zudem auf der Homepage des Landkreises unter www.neuburg-schrobenhausen.de abrufbar.

drucken nach oben