Bekanntmachung vom 13 Juni 2022

Überprüfung der Standsicherheit der Grabsteine auf gemeindlichen Friedhöfen

Verkehrssicherungspflicht für Grabsteine (Grabdenkmäler)
Überprüfung der Standsicherheit der Grabsteine auf gemeindlichen Friedhöfen

Der Markt Rennertshofen ist als Träger der gemeindlichen Friedhöfe verpflichtet, mindestens einmal jährlich nach Ende der Frostperiode eine Überprüfung der Standsicherheit der Grabsteine durchzuführen. Es soll dabei festgestellt werden, ob die Grabsteine noch fest stehen und sich nicht im Gefüge gelockert haben, um Schäden und Verletzungen durch umstürzende Grabsteine zu vermeiden.

 

Die Überprüfung wird vom Beratungsbüro für Arbeitssicherheit Haydn aus Röttenbach auf den gemeindlichen Friedhöfen durchgeführt.

Der bereits mit Bekanntmachung vom 18.05.2022 angekündigte Termin 14.06.2022 wird verschoben auf den 12.07.2022.

 

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auch der Grabbenutzungsberechtigte (Grabpächter) im selben Umfang wie der Friedhofsträger verpflichtet ist, die Standsicherheit des Grabsteines regelmäßig zu überprüfen.

 

Wird bei der Kontrolle eines Grabsteines seine Standunsicherheit festgestellt, wird der Markt Rennertshofen den Grabbenutzungsberechtigten unter Fristsetzung zur Beseitigung der Gefahrenlage auffordern.

drucken nach oben